Burgzwergen-Team

Das Burgzwergen-Team

 

Daria:

Aus dem Wunsch heraus ein eigenes Projekt auf dem Hof zu haben und Tiere Kindern näher zu bringen habe ich 2014 eine Weiterbildung zur Bauernhofpädagogin in Schleswig-Holstein absolviert. Durch Theorie und viele praktische Übungen wurde mein Wunsch verstärkt und die Burgzwerge waren geboren.

Im Dezember 2014 startete ich mit unserem Advents-Kinderprogramm und hatte die ersten Anfragen für Kindergeburtstage. Die Ponys zogen im Januar 2015 zu den Burgzwergen um die Gesichter der Kinder noch mehr zum strahlen zu bringen.

Kinderaugen zum leuchten bringen – ein Bauernhof zum Anfassen, es mit allen Sinnen erleben können und dürfen und unvergessliche Momente zu schenken- das ist das Ziel der Burgzwerge.

 

 

Robin:

Meine Familie bestand von Anfang an auch aus vierbeinigen Familienmitgliedern, sodass diese und die „Arbeit“ mit ihnen schon immer ein Teil meines Lebens sind. Seit 2011 begleitet mich meine Friesenstute, mit ihr habe ich auch das kleine Reitabzeichen sowie den Basispass bestanden. Im gleichen Jahr ist meine Hündin Penny Teil meines Lebens geworden und ist seitdem so gut wie überall dabei.

Für mich zeigt uns das Zusammensein mit Tieren wie wundervoll die ganz einfachen und kleinen Momenten sein können und wie leicht man über sich hinauswachsen kann, die Möglichkeit diese besonderen Momente mit Kindern zu teilen und mitzubekommen wie sehr sie sich öffnen und mit jeder Berührung mutiger werden, ist ein toller Weg um jedem Kind schon früh Selbstvertrauen und Zuversicht mit auf den Weg zu geben.

Im Jahr 2018 werde ich einen Lehrgang zur Bauernhofpädagogin machen und mit Sicherheit viele neue Anreize und Ideen für meine Arbeit bei den Burgzwergen gewinnen!

 

 

Kathi:

Seit April 2016 bin ich Teil des Burgzwergen-Teams. Neben einer großen Familie begleiteten mich Katzen, Kaninchen, Wellensittiche, Pferde und etliche Urlaube auf dem Bauernhof durch meine Kindheit und Jugend. Meine „reiterliche Karriere“ begann mit 9 Jahren auf dem Wiesenhof in Hennef. Dort war ich nicht nur aktive Reiterin, sondern kümmerte mich in den Ferien oft und gern um die Ferienkurse der jüngeren Reiter und organisierte als Jugendwart diverse Aktionen und Ponynächte mit. Auch das kleine & große Reitabzeichen konnte ich dort mit Erfolg absolvieren.

Neben meinem Hauptberuf als „Gestalterin für visuelles Marketing“ sind die „Burgzwerge“ nicht nur eine tolle, gelungene Abwechslung, die Arbeit mit Kindern und Tieren bereichert mich jedes Mal aufs Neue. Ich freue mich, Kindern jeden Alters unsere Tiere und die Natur spielerisch näher bringen zu können und eine großartige, eindrucksvolle Zeit zu verbringen.

 

 

Heike:

Tiere und vor allen Dingen Pferde, begeistern mich seit frühester Kindheit. So kam es auch, dass ich nach der Schulzeit 5 Jahre als Pferdewirtin mit dem Schwerpunkt Reiten gearbeitet habe.  2 Jahre davon konnte ich auch Erfahrungen in der Arbeit mit geistig und körperlich behinderten Menschen machen, in Verbindung mit dem Partner/Therapeuten  Pferd. Die Ausbildung von Pferd und Reiter liegt mir sehr am Herzen. In meiner Freizeit reite ich sehr gerne, mittlerweile seit über 25 Jahren, am liebsten Dressur. Tiere bereichern mein Leben schon seit ich denken kann. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Ort mit ganz viel Landwirtschaft vor der Tür, so dass ich mit 11 Jahren auch schon das erste Mal Traktor fahren dürfte.

Seit November 2017 bin ich nun ein Teil des Burgzwergen Teams.  Mir macht die „Arbeit“  sehr viel Spaß und ich freue mich jedes Mal, wenn ich auf fröhliche Kinder  treffe und meine Begeisterung für Tiere und das Landleben an sie weitergeben kann.

Ich finde es sehr wichtig, Kindern früh den respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit Tieren näher zu bringen, darauf freue ich mich schon und hoffe, dass mir dies auch stets gut gelingt.

In diesem Sinne freue ich mich auf viele weitere strahlende Kinderaugen bei den Burgzwergen!

 

 

Julia:

Seit Juni 2018 bin ich Teil des Burgzwerge-Teams.
Schon früh entdeckte ich meine Liebe zu Tieren und bereits mit 6 Jahren fing ich an zu reiten. Die Arbeit mit den Ponys und Pferden machte mir so viel Spaß, das ich einen großen Teil meiner Freizeit auf dem Reiterhof verbrachte.
In meinem Beruf als Physiotherapeutin habe ich ständig Kontakt mit Kindern und weiß wie wertvoll und wichtig Bewegung ist. 2018 beendete ich meine Zusatzqualifikation „Psychomotorik“, die mir nochmal verdeutlichte wie viel Einfluss Bewegung, Natur und Tiere auf die Entwicklung der Kinder hat. Mir ist es wichtig, mit den Kindern diese Aspekte zu erleben.
Es macht mir sehr viel Spaß, die Neugier der Kinder zu wecken, sie zu beobachten und mit ihnen gemeinsam Erfahrungen bei den Burgzwergen zu machen.
Mein Ziel ist es, ihren Kindern Spaß an Bewegung, Natur und Tieren nah zu bringen!
Ab September unterstützt mich dabei meine Beagle- Mix- Hündin Bailey.